Kinderbaustelle im Haus Mercy

In unserer technologisierten Welt würden sich viele Menschen fast verloren fühlen ohne einen großen Fernseher oder eine schnelle Internetverbindung. Aber in Ländern wo solcher Luxus keine Selbstverständlichkeit ist, sind die Kinder oft sehr kreativ darin sich selbst zu beschäftigen.

 
Ein gutes Beispiel dafür findet sich in Haus Mercy, einem unserer Kinderhäuser: Die älteren Buben - Jimmy, Victor, und Eric - verbringen viel Zeit damit, ihre eigenen Spielsachen zu basteln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Victor ist ein sehr talentierter Künstler und oft übt er sich darin seine Familienmitglieder aus Haus Mercy zu zeichnen. Wenn die Jungs Tonerde in die Hand bekommen, können sie Stunden damit verbringen daraus Tiere oder Comicfiguren zu formen.

 

Aber was macht man, wenn es einmal weder Stifte und Papier noch Ton zum formen gibt?
Man baut ein Haus! Mit den einfachsten Materialien, nur aus Steinen, Erde und Wasser, hat Eric begonnen, eine kleine Version von Haus Mercy zu bauen!

 

Er und Victor bauten sogar verschiedene Räume in das Haus und auch einen kleinen Wassertank vor dem Haus, ganz nach dem großen Vorbild. Die Kreativität und Arbeit die sie in dieses Haus gesteckt haben ist unglaublich. Wer hätte gedacht, dass man so etwas mit so einfachen Mitteln machen kann!?

 

Jeden Nachmittag konnte man Eric und Victor an dem Haus arbeiten sehen. Sie verwendeten altes Werkzeug um "Beton" zu mischen und die Wände glatt zu streichen, ganz so wie sie es bei den Bauarbeitern auf unserem Gelände immer sehen. Ihre kleine Baustelle war einer echten sehr ähnlich.


Es war mehr als nur ein Haus. Dieses kleine Haus zeigt uns wie kreativ und einfallsreich Kinder sein können. Und es zeigt uns auch, dass mit ein Wenig Vorstellungskraft viel möglich ist!

 

Please reload

Vision for Africa Intl.

© 2016 | 2019 Vision for Africa Intl.| Impressum | Haftung | Datenschutz