• visionforafrica-intl

Der erste Tag unserer Karamoja-Kinder bei Vision for Africa

Es war ein ereignisreicher Tag! Kinder strömten frühmorgens massenweise zum VfA Tor, um registriert und aufgenommen zu werden, doch viele Schaulustige waren ebenso dabei:

Die künftigen Kindergartenkinder und Vorschüler der Richard Prean Nursery wurden begrüßt und erhielten Einweisungen und einen groben Ablauf zum bevorstehenden Tag:

Noch in ihrem Ursprungszustand, schmutzig und hungrig, was sich aber bald ändern würde... und nicht wissend, was sie erwartet:

Und los geht's, ab in die Warteschlange zu Station 1: Einer wohltuenden Ganzkörper-Wäsche :)

Die so aussieht (ausgeführt von den zwei Volontärinnen vorort):

Frisch und sauber erstmal in Handtücher gewickelt... (Mhm wie sich das gut anfühlt!!)

Und das war die erste frische Handtücher-Bande, ganz wohlig sauber und vergnügt:

Wie verändert sie aussehen, ganz ohne Schmutzkrusten und Staub!

Station 2: Essenszeit! Dafür werden nochmal gründlich die Hände gewaschen, wie es sich gehört...

Und auf dem heutigen Speiseplan stand: Maisbrei mit Bohnen.

Mhmm wie schnell das die ausgehungerten Mägen gefüllt hat...

Station 3: Sauber und gesättigt geht es an etwas Weiteres ganz wesentliches: Kleidung! Alle bekamen eine Garnitur neue Kleidung, auf die sie künftig besser achten sollten als zuvor - denn mit dem frischen Wasser kann (und muss) von nun an auch die Kleidung gewaschen werden. :)

Wieder eine große Veränderung :)

Station 4: Der unangenehme, ja sogar schmerzhafte Teil folgte nach der tollen Kleider-Bescherung: Das Entfernen (heraus operieren) der "Jiggars" (Parasiten, die sich unter der Haut einnisten und große Schmerzen bereiten) in den Füßen und Händen, das die Kleinen tapfer über sich ergehen lassen mussten, um danach schmerzfrei laufen und Dinge anfassen zu können...

Station 5: Endlich war die Prozedur geschafft, gab es zur Belohnung und zum Abschluss des ersten Einführungstages leckeren süßen Milchtee für alle: