• Tedi Naidenova, Administration

Community Projekt 2014

Was für eine Freude! - Die erste "Community" Klasse hat ihr erstes Jahr des praktischen Trainings im Bereich Schneiderei und Mode-Design erfolgreich beendet.


Doch wie begann alles?!


Viele Frauen in Uganda leiden unter Armut, da sie nie eine Schule besucht oder einen Beruf erlernt haben. Zusätzlich zur hohen Analphabeten-Rate, heiraten die meisten Frauen sehr jung und gebären mehrere Kinder. In vielen Fällen werden die Frauen von ihren Männern verlassen und sie kämpfen, um ihre Kinder alleine großzuziehen...


Wir begannen das "Community-Training" –Projekt um Frauen die Möglichkeit zu bieten, eine besondere Fähigkeit zu erlernen und ein eigenes kleines Geschäft zu eröffnen. Dieses ermöglicht ihnen ihre Kinder großzuziehen und zu versorgen.

Die Frauen lernen Kleider zuzuschneiden und zu nähen. Der Unterricht erfolgt in Luganda, die Sprache unserer Gegend, da viele kein Englisch sprechen.

Die erste Klasse begann im Februar 2014 und endete erfolgreich im November 2014.

Ein junger Mann, der nie die Chance hatte eine Schule zu besuchen, war ebenfalls Teil der Frauen-Gruppe. Er gehörte zu den besten Absolventen und ich glaube er hat das Potential ein sehr guter Mode-Designer zu werden.


Jeder der Absolventen benötigt nun eine Nähmaschine um ihre neu erlernten Fähigkeiten weiter zu üben und um ihr kleines Geschäft zu eröffnen.

Eine Second-hand Maschine kostet etwa 500.000 UGX (150-160 EURO). Falls du eine der Damen mit einer Nähmaschine unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende auf einem unserer Konten freuen! (Verwendungszweck "Community Project").


Wir freuen uns bereits auf die neuen Schüler in 2015.


Gott segne euch.




© 2016 | 2020 Vision for Africa Intl.| Impressum | Haftung | Datenschutz